Konzert- & andere modische Tücken


"Du kommst nicht vorbei"

Es ist Samstag. Ausgehtag! Schnell in Schale geworfen und ab zum Treffpunkt. Die Truppe? Bunt zusammengewürfelt. Vom Hiphopper, über den Computerfreak, bis hin zum Rocker/Punk, ist alles dabei. Aufgrund dieser breiten Geschmacksrichtung fällt es schwer den passenden Club zu finden, es soll schließlich für jeden etwas dabei sein.

http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-2871553843-hd.jpg

Es wird sich für einen Club entscheiden der drei Floors hat: Rock, R'n'B und Electro. Super, also nichts wie hin. Und dann kommt womit niemand gerechnet hat. Wir kommen nicht rein.

http://www.stranzl.net/wp-content/uploads/konzert_and_one_gorodclub.jpg

Der Grund? Eine Cargohose.
Ich habe nichts gegen Dresscode. In manchen Clubs ist es üblich, dass man mit Anzug und Kravatte, Blazer oder Abendkleid eintreten muss - leger gekleidet wird man nicht eingelassen. Aber das weiß man vorher! Es gibt auch R'n'B-Clubs in denen Rocker mit Nieten keinen Einlass finden.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/6/60/Krawatte.jpg

All dies ist mir verständlich, nachvollziehbar, dass ist halt das Ambiente im Club, jeder geht dementsprechend so hinein.
Doch wegen einer Hose oder unpassendem Schuhwerk abgewiesen zu werden, von einem Club in dem sich jeder kleidet wie er will, finde ich dreist. Vorallem wenn es sich um einen "All-Genre"-Club handelt.
Ist das wieder eins dieser vielen dummen Klischees? Leute die so eine Hose tragen sind gefährlich? Oder geht es einfach nur darum, dass die Taschen so viel Stauraum bieten? Die werden doch ohnehin abgetastet. Verstehe einer den Sinn dahinter, ich tu es nicht. Der Samstag war gelaufen.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!